LilaBlog

DIe Welt extrem subjektiv betrachtet

Mai, 2012

Das #twoff als emotionaler Selbstschutz

Es gibt eine durchaus hilfreiche Seite, die heißt tagdef.com. Dort kann man nachsehen „what hashtags really mean“. Dort hätte David Cameron zum Beispiel nachlesen können, was #LOL bedeutet und hätte sich ein bisschen Häme und ein eigenes „Gate“ ersparen können. Dort findet man natürlich auch eine Definition von #twoff: „You can say #twoff if you […]

,

Das Ladekabel als gesellschaftlicher Kitt

Erst vor Kurzem habe ich irgendwo gelesen, dass das Internet so viel Strom braucht, dass es eigentlich eine ökobilanzielle Katastrophe sei. Das Versenden einer Email kostet ca. tausendmal so viel an Energie, wie ein durchschnittlich gebauter Postbote bei der Zustellung eines Briefes in einer ebenso durchschnittlichen Großstadt an Kalorien verbrennt… oder so ähnlich. Klingt ein […]

,

Ich breche eine Lanze für den Paniniritter!

Immer wenn ein großes Fußballevent ansteht, begegnet einem wieder einer dieser alten Kindheitshelden, die einem im Supermarkt, an der Tanke oder im Netz daran erinnern, dass man doch mal eine echt gute Zeit miteinander hatte. Einer dieser Helden ist für mich der kleine Paniniritter – Kämpfer für die Macht der Bilder und Antreiber zu bedingungsloser […]

re:re:publica

Wenn man nach drei Tagen re:publica im Zug zurück sitzt, stellt man erstmal fest, dass es sehr viel Sinn macht, die Veranstaltung von Mittwoch bis Freitag laufen zu lassen, weil man nach gefühlt 100 Sessions auf 8 verschiedenen Stages, die im Stil wie im Inhalt erfreulicherweise sehr unterschiedlich waren, erstmal froh ist, dass das Wochenende […]