LilaBlog

DIe Welt extrem subjektiv betrachtet

ultra

Gelungener Jahresauftakt in Rodgau

Rodgau ist ein kleiner Ort in der Nähe von Frankfurt am Main, genauer: im Landkreis Offenbach. Dort leben etwas mehr als 40.000 Menschen. Ende Januar sind es inzwischen 1000 Menschen mehr. Denn Rodgau ist der Ort, der für sich behaupten darf, die Ultrasaison zu eröffnen. Und das seit bereits mehr als 20 Jahren. Rodgau hat […]

, , , , ,

Nach dem WHEW100 – Wie geht es jetzt weiter?

Der WHEW100, mein 100k-Debüt, ist Geschichte und wird doch lange nachwirken. Ich würde behaupten, dass mein Weg zum Ultralaufen damit endgültig besiegelt ist und ein neues Kapitel meiner Laufgeschichte begonnen hat. Meine Vermutung, dass mein erster 100-Kilometerlauf mindestens so einschneidend sein würde wie mein erster Marathon, hat sich bestätigt.

, , , , ,

Schon jetzt so viel gelernt. Die Vorbereitung auf das 100K-Debüt – ein Zwischenbericht.

Noch etwas mehr als einen Monat. Dann werde ich – hoffentlich gesund, unverletzt und fit – in Wuppertal am Mirker Bahnhof stehen. Am Start des WHEW100, am Start meines ersten 100 Kilometer-Rennens. Dass ich das vor einigen Jahren nicht nur für verrückt, sondern für für mich einfach unvorstellbar, unpassend und daher gar nicht unbedingt erstrebenswert […]

, , , , , ,

Viel gelitten und viel gelernt – Der Rodgau50 als lehrreicher Meilenstein auf dem Weg zu den 100K

Der Rodgau50, ein Ultra über 50 Kilometer in der Nähe von Hanau im schönen Hessen, dort wo die Gebrüder Grimm gewirkt haben – zwei Sprachwissenschaftler, die man heute hauptsächlich durch den alljährlich stattfindenden Brüder-Grimm-Lauf kennt, ist inzwischen traditionell der erste größere Ultralauf des Jahres. Es gibt dort – wie bei vielen dieser Rennen – eine […]

, , ,

#LL100K – Der Podcast über den Weg zu den 100 Kilometern

„Was kommt nach dem Marathon?“ – Eine Frage, die ich mir hin und wieder stelle. Was passiert, wenn man so langsam an seine Leistungsgrenze über eine bestimmte Distanz kommt? Man sucht sich ein neues Ziel. Vielleicht durchbreche ich die magische 2:40er-Grenze noch auf den 42,195 Kilometern. Ich werde es sicher auch weiter versuchen und nehme […]

, , ,

Ultrapremiere: 50K – Genuss und Qual in Rodgau

Das Ziel bleibt, so viel vorweg: Ich möchte den Marathon noch deutlich unter 2:40:00 laufen, vielleicht sogar so deutlich, dass die 2:35:00 in erreichbare Nähe kommen. In diesem Jahr werde ich die Möglichkeit in Wien (April) und in Berlin haben (das Heimspiel im September). Aber egal, ob ich dieses Zeit in den nächsten Monaten erreiche: […]

, , ,