LilaBlog

DIe Welt extrem subjektiv betrachtet

Game-Tipp für Kinder: „Wimmelburg“

Eine schöne App für Kinder: "Wimmelburg" fürs iPad, die mit dem Deutschen Entwicklerpreis für das beste Kinderspiel 2012 ausgezeichnet wurde.

IJpjjJ3jdGVL_KuRfu5nP5AwfIf9Z0ijBR5dXyEB1cc

(Foto: Wolkenlenker UG)

Ob ein verschmähter Liebhaber, ein durchgeknallter Glöckner oder ein lustiger Rattenfänger: Auf der Wimmelburg gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Besonders witzig an diesem Spiel sind die kleinen Gags, die durchaus auch für Erwachsene unterhaltsam sind. Und an der einen oder anderen Stelle findet sich sogar ein kleines Zusatzspiel. Da muss man sich dann zum Beispiel eine bestimmte Tonfolge merken oder nach rot blinkenden Rattenschwänzen oder Rittern auf Steckenpferden suchen. Ein bisschen schade ist, dass das Ganze dann doch relativ schnell ein bisschen langweilig wird, weil man bald alles ziemlich gut kennt und die kleinen Geheimnisse der Burg schnell entdeckt hat. Bei einem Preis von immerhin 2,69 Euro ist das in der Tat ein Kritikpunkt. Allerdings ist zu erwarten, dass es Updates mit entsprechenden Erweiterungen geben wird. Die Funktion dafür ist bereits im Spiel angedeutet aber noch nicht aktiviert. Die Liebe zum Detail, die Aufmachung insgesamt und die Tatsache, dass Kinder und Eltern gleichermaßen Spaß an den kleinen Geschichten haben, die dort zu finden sind, machen die Wimmelburg durchaus empfehlenswert.

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.